Wer steckt dahinter?

IMG_0760

Mein Name ist Iris Neu, ich bin seit nunmehr 35 Jahren verheiratet und Mutter von zwei erwachsenen Söhnen.

Aufgewachsen zusammen mit 5 Geschwistern, den Eltern und Großeltern in einer kleinen Landwirtschaft in Deiningen im Nördlinger Ries.

Ich war schon als Kind sehr naturverbunden und interessiert an allem was draußen wäschst und sich bewegt.

Als Bauernkind sollte ich es einmal besser haben und einen „richtigen Beruf“ erlernen. So machte ich eine kaufmännische Ausbildung und arbeitete in meinem erlernten Beruf, bis mich das „Seifensieder Fieber“ gepackt hat.

In vielen Kursen über Kräuter und Pflanzen in der Natur, deren Heilkräfte und Verwendung,

  • über Wildkräuter und deren Bedeutung für Insekten, die Tiere und auch für uns Menschen,
  • über ätherische Öle und deren Wirkung auf unseren Körper,
  • über den Anbau von Biogetreide und deren Verarbeitung im Gegensatz zu herkömmlichen Produkten,

habe ich mir ein großes Wissen angeeignet, welches mir bei der Entwicklung und Herstellung von meinen Naturseifen sehr hilfreich ist.

 

Wie kam ich zum Seife sieden?

Mein Mann hatte irgendwann, plötzlich, unerklärlichen Hautausschlag und Pusteln. Kein Arzt konnte helfen und kein Medikament zeigte Wirkung. Eine liebe Freundin von mir hat Schuppenflechte und war auch immer auf der Suche nach Hilfe.

Auf vielen Märkten die wir  zusammen besuchten, wurden wir auf Naturseifen aufmerksam und wollten das Sieden selbst versuchen.

Meine Freundin und ich kauften uns Fachliteratur, besorgten uns unglaublich teure Rohstoffe in kleinen Mengen, statteten uns mit Schutzkleidung aus und stellten in der Küche unsere erste gemeinsame Seife her.

Es war spannend und aufregend und ich werde auch nie vergessen, dass ich eine Olivenölseife mit Lavendel und meine Freundin eine Seife mit Kakaobutter siedete.

Nach 6-wöchiger Reifezeit durfte endlich ausprobiert werden und siehe da, es stellte sich bei beiden eine Verbesserung der Beschwerden ein.

Eine bis heute anhaltende Leidenschaft war geboren.

Was vor vielen Jahren als Hobby begann, ist für mich zu einer einzigartigen Berufung geworden.

 

Woher kommt der Name Mutsch`s Naturseifen?

Keine Berufung ohne Pflichten. Ein Name musste her für eine ordentliche Anmeldung, ohne die niemand Naturseifen auf den Markt bringen darf.

Überlegen hin und her, dann war der Name geboren. Eine Hommage an meine Jungs, die irgendwann nicht mehr Mama sagen wollten, sondern „Mutsch“.

 

Warum Mutsch`s Naturseifen?

Mit Mutsch`s Naturseifen kann ich einen kleinen Beitrag leisten, zum bewussteren Umgang mit unserem Körper und seiner Pflege mit Naturprodukten.

Dieses Bewusstsein teile ich mit meiner Familie und einigen meiner liebsten Freundinnen und Freunde, die immer hinter mir stehen und mir helfen und mich unterstützen.

Irgendwann begann unsere Industrie, die uns von der Natur gegebenen Heil- und Pflegestoffe aus Kostengründen durch chemische Rohstoffe zu ersetzen. Die stetig ansteigende Zahl von Allergikern hat uns dazu bewogen, den umgekehrten Weg zu gehen.

Es geht mir nicht nur um giftfreie Kosmetik, nein, es geht mir auch um Aufklärung und Nachhaltigkeit.

Ich liebe natürliche, schöne Dinge und empfinde Wertschätzung und Sinnlichkeit als Geschenk.

Begeisterung und Leidenschaft für natürliche und unverfälschte Naturpflege, das ist die Philosophie von Mutsch`s Naturseifen.

Von dieser Freude können Sie sich mit meinen Produkten ganz einfach ein kleines Stück mit in Ihr Badezimmer holen.

Eure Iris